+43 6566 7366
  DE   |   EN   |   RU
17.08.2015 Förderung für Pelletanlagen derzeit so hoch wie nie!

17.08.2015 Förderung für Pelletanlagen derzeit so hoch wie nie!

Die Fördersituation für Pelletsanlagen ist momentan so gut wie nie zuvor. Sowohl Bund als auch Länder greifen in die Tasche, um den Umstieg auf Erneuerbare und die Energieeinsparung durch neuere Heizsysteme zu unterstützen – in Österreich und in Deutschland.

Dass der Heizungsmarkt in Österreich überaltert ist, ist kein Geheimnis. Dies bedeutet aber gleichzeitig Verschwendung von Energieressourcen, der die Politik mit verschiedenen Mitteln – Informationen und Förderungen – entgegenzuwirken versucht. Um einerseits zu informieren und andererseits Anreize zu schaffen gibt es Informationsoffensiven wie von Hausruck Nord oder von österreichischen Biomasseverband unter dem Motto „Gute Wärme wächst nach – Wärme aus Holz“.

Die höchsten Einsparungspotenziale bestehen im Ersatz- und Wartungsbedarf im Gebäudebestand. Hier setzt auch beispielsweise die oberösterreichische  Umweltaktion der Klima- und Energiemodellregion Sternenland Hausruck Nord an. Es wird der älteste Heizkessel der Region gesucht – dafür gibt es einen Gutschein für den Kesseltausch im Wert von 5.000€.

Effektiv gibt es unterschiedliche Förderungsbündel:

Bundesförderung – im Jahr 2015 statt 1.400€ 2.000€ für Pelletheizanlagen, die eine Ölheizung ersetzen. Auch der Austausch alter Holzheizungen wird mit 800€ subventioniert.

Landesmittel – Salzburg, Oberösterreich und Tirol haben ihre Mittel für den Austausch alter und/oder fossiler Heizungen auf bis zu 3.000€ erhöht.

…und das beste daran: Bundes- und Landesmittel können in verschiedenen Situationen sogar kombiniert werden! In Salzburg beispielsweise ist eine Förderhöhe von bis zu 5.000€ möglich, wenn Sie beide Förderungen in Anspruch nehmen und von einer alten fossilen auf eine Biomasseheizung umsteigen.

Die derzeit laufenden Förderungen gelten für Privathaushalte. Anträge auf Förderungen müssen bis Ende November 2015 eingebracht werden. Die Anlage muss innerhalb von 12 Wochen nach Antragstellung umgesetzt werden. Damit es bezüglich der Frist durch den Beginn der Heizperiode keinen Engpass gibt, raten wir, in den nächsten Wochen eine Entscheidung für den Austausch zu treffen.

Unser top-förderfähiges Produkt:

Pellevent_M_Spiro-flex

Pellevent M Spiro-flex

Weitere förderfähige Produkte finden Sie unter Produkte in der Kategorie Heiztechnik!

Bei Fragen zur Förderung in Ihrem Bundesland und in Ihrer Situation kontaktieren Sie uns! Finden Sie Ihren zuständigen Spezialisten unter „Beratung“ im Menü oder schreiben Sie an info@eder-heizung.at oder rufen Sie uns direkt an unter 06566/7366. Wir unterstützen Sie gern!


Jobs
Kundendiensttechniker Wien/Ost- & Oberösterreich
Wir suchen im Bereich Heiztechnik/Erneuerbare Energien eine/n: KUNDENDIENSTTECHNIKER/IN für Wien/Ostösterreich Ihr Profil: - Ausbildung und/od...